Mai 2014
Teilnahme am 12. Internationalen Chorwettbewerb in Bad Ischl


Großer Erfolg: Preise, Auszeichnungen und Einladungen


Schwarzwälder Bote / Lokalteil Rottweil
Zeítungsartikel, 14.05.2014, mit obigem Bild:

Rottweiler Chor mit Gold-Diplom

CCR: Großer Erfolg bei Internationalem Wettbewerb

Rottweil: Die Organisation "Interkultur" veranstaltet weltweit Chorfestivals und Wettbewerbe. Kürzlich fand der Internationale Chorwettbewerb im österreichischen Bad Ischl statt. Bei diesem Festival waren in den einzelnen Kategorien 22 Chöre aus 13 Ländern dabei.

Das Collegium Cantorum Rottweil unter der Leitung von Armin Gaus erhielt in der Kategorie Sakralmusik ein Goldenes Diplom. Die fünf Mitglieder der international besetzten Jury lobten besonders den Klang und die Ausdrucksfähigkeit des Vokalensembles sowie Gestaltung und Interpretation verschiedener Kompositionsstile, vor allem im Bereich der Alten Musik. Das a cappella vorgetragene Wettbewerbsprogramm enthielt die Motette „O bone Jesu“ von Josquin des Prés, das „Magnificat sexti toni“ von Leonhard Lechner und die bei diesem Wettbewerb uraufgeführte Motette „Pange Lingua“ von Armin Gaus nach dem gleichnamigen Hymnus von Thomas von Aquin. Als Sieger in der Kategorie Sakralmusik wirkte das CCR im abschließenden Konzert der Preisträger mit. Außer der Teilnahme am Wettbewerb gab es Auftritte bei einem der Freundschaftskonzerte und einem feierlichen Gottesdienst, einer „Floriani-Messe“ in Bad Ischl.

Im Rahmen einer besonderen Probe des CCR nach dem Wettbewerb mit dem Jurymitglied Romāns Vanags aus Lettland, einem der künstlerischen Direktoren der 8. Chor-Weltfestspiele 2014 in Riga, sprach dieser dem CCR gegenüber eine Einladung zu einer Konzertreise nach Lettland aus.

Nach den, wie es heißt,  "wunderschönen Tagen in Bad Ischl mit ganz besonderen und neuen Kontakten zu Chorsängern, Zuhörern und Jurymitgliedern aus aller Welt", freue sich das Collegium Cantorum Rottweil auf seine weitere musikalische Arbeit.